Magistrat der Kreisstadt Erbach

Gerätewart/in

Gerätewart/in

Was du mitbringen solltest:

+ Berufsausbildung im Bereich Gas-/ Wasserhandwerk, Elektronik, Mechatronik

+ Bereitschaft zur Mitgliedschaft sowie Teilnahme am Ausbildungs- und Einsatzdienst der Freiwilligen Feuerwehr der Kreisstadt Erbach

+ Erfolgreiche Feuerwehr-Grundausbildung (wünschenswert Ausbildung zum Gruppenführer)

+ Feuerwehrtechnische Ausbildung zum Gerätewart (Ausbildung zum Atemschutzgerätewart wünschenswert)

+ Gute allgemeine MS-Office Kenntnisse sowie Kenntnisse in der Verwaltungssoftware ZMS Florix

+ Fahrerlaubnis Klasse CE

+ Einsatzbereitschaft zu Wochenenddiensten sowie zu Arbeiten außerhalb der regulären Dienstzeit

+ Zusammenarbeit mit den ehrenamtlichen Funktionsträgern und Gerätewarten

+ Selbstständiges, eigenverantwortliches und teamorientiertes Arbeiten

+ Gutes Planungs- und Organisationsvermögen

+ Flexibilität, Leistungsbereitschaft sowie Kommunikations- und Teamfähigkeit

+ Freundliches und zuvorkommendes Auftreten

+ Bereitschaft zur Aus- und Fortbildung

Was wir dir bieten:
+ eine befristete Vollzeitstelle mit dem Ziel einer unbefristeten Weiterbeschäftigung

+ eine Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) nach persönlicher Qualifikation und Berufserfahrung 

+ Zusätzliche betriebliche Altersvorsorge für Tarifbeschäftigte

+ Einen vielseitiges und abwechslungsreiches Aufgabengebiet

+ eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch eine flexible Arbeitszeitregelung

+ Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten für Ihre persönliche Entwicklung

+ 30 Tage Jahresurlaub sowie zusätzlich freie Tage (z. B. 1/2 Tag am Geburtstag und Faschingsdienstag)

+ kostenfreies Wasser und monatlicher Obstkorb

+ Möglichkeit zum JobRad-Leasing

+ kostenlose Parkplätze in direkter räumlicher Nähe sowie eine gute Anbindung an den ÖPNV
+ vorerst befristet mit dem Ziel einer unbefristeten Weiterbeschäftigung



Deine Aufgaben:
+ Wartung, Prüfung und Instandhaltung der Feuerwehrfahrzeuge inkl. der feuerwehrtechnischen Beladung, Geräte und Ausrüstungsgegenstände (inkl. Einsatzkleidung) sowie deren Dokumentation

+ Überwachung und Einhaltung der Prüfzyklen der Fahrzeuge und der Ausrüstung

+ Erstellen und Führen eines einheitlichen Geräte- und Prüfnachweissystems

+ Mitarbeit bei der Brandschutzerziehung und -aufklärung



📍 Erbach

📞 06062 64227
✉️ personalamt@erbach.de
📲 https://www.erbach.de



Magistrat der Kreisstadt Erbach

Neckarstraße 3
64711 Erbach






Ansprechpartnerin: Frau Kerstin Bender




Die freie Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen.
Vollständige Details anzeigen

Tipps zu deiner Bewerbung.

Checkliste für ein gelungenes Anschreiben.

+Absender mit Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse

+Empfängeradresse mit Name der Firma, Name des Ansprechpartners, Firmenanschrift

+Datum

+Betreff mit Bezug zur ausgeschriebenen Stelle (z.B. „Bewerbung als MarketingManager, Stellenanzeige auf berufswelt-odenwald.de“)

+Anrede mit konkretem Ansprechpartner (z.B. „Sehr geehrter Herr Müller-Meier“)

+ Kurze Einleitung

+Kurze Darstellung der Stärken und Kenntnisse in Bezug auf die ausgeschriebene Stelle (mit Beispiel)

+Warum bewirbst du dich gerade bei diesem Unternehmen?

+Weitere Kenntnisse, die für die Stelle von Nutzen sein können

+evtl. Referenzen

+Ab wann kannst du die Stelle antreten? (evtl. Kündigungsfrist nennen)

+Gehaltsvorstellungen (nur falls in der Anzeige verlangt)

+Abschlusssatz

+Grußformel

+Unterschrift (bei E-Mail-Bewerbung: nicht zwingend notwendig)

+Anlagen (bei E-Mail als PDF): Lebenslauf, Zeugnisse, Zertifikate

Wie sollte mein Lebenslauf strukturiert sein?

Der Lebenslauf verschafft Personalern einen genauen Überblick über deinen Bildungsabschluss, deine beruflichen Stationen sowie über weitere Erfahrungen und Kenntnisse, die du bislang gesammelt hast. Dabei ist es wichtig, dass der Lebenslauf einfach und übersichtlich aufgebaut ist, um die wichtigsten Punkte schnell erfassen zu können. Schon seit Jahren hat sich dabei der umgekehrt chronologische Aufbau durchgesetzt.Das heißt, die aktuellsten Berufserfahrungen werden zuerst genannt. Danach kommen Studium bzw. Ausbildung, die schulische Laufbahn sowie die Kenntnisse. Das hat den Vorteil, dass Personaler die wichtigsten Angaben zuerst sehen.

+ Persönliche Angaben (Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, ggf. Blog/Homepage)

+ Berufserfahrung

+ Weiterbildungen

+ Praktika / Auslandserfahrung / Nebenjobs

+ Studium / Ausbildung

+ Wehr- oder Zivildienst (ggf.)

+ Schule

+ Kenntnisse (Sprachen, IT, ggf. Führerschein, Veröffentlichungen etc.)

+ Interessen / Hobbys (optional)